Heilpraktiker Klaus Helfenrath

 
line decor
  
line decor

         

 

 Startseite

 

über mich

 

Behandlung

 

Praxis

 

Links

 

Honorar und Leistungen

 

Impressum

 
 
 
 


 
 
 

Behandlung

Leistungsangebot

Zu meiner Dienstleistung gehören die Heilung oder Linderung von akuten und chronischen Krankheiten beim Menschen.

Die dazu erforderliche Erlaubnis zur Ausübung der
Heilkunde wurde mir vom Gesundheitsamt des Kreises Ostholstein am 01.12.2009 erteilt.
Aufsichtsbehörde: Gesundheitsamt Ratzeburg

Um die Beschwerden meiner PatienInnen zu heilen oder zumindest zu lindern setzte ich vorwiegend die klassische Homöophatie im Zusammenspiel mit den Methoden der Psychokinesiologie ein.
Zu meinem Konzept gehört es meine Patienten individuell als Einheit von Geist, Seele und Körper wahrzunehmen und sie nicht lediglich auf ihre Krankheitssymptome zu reduzieren.
Ich versuche mir ein Bild vom ganzen Menschen mit all seinen Wünschen, Sorgen, Befindlichkeiten, Vorlieben und Abneigungen zu machen, um so eine Idee vom Heilungsweg zu erlangen.

Eine der fundamentalsten Grundsätze der Homöophatie besagt, dass wir keine Krankheiten behandeln, sondern Patienten, die mit einer Krankheit behaftet sind. Die Homöopathie beruht auf dem Ähnlichkeitsprinzip, das besagt wenn ein Gesunder eine Arznei einnimmt (Arzneimittelprüfung) und Symptome erscheinen, diese einem Kranken verabreicht werden, der ähnliche Symptome aufweist.
Es scheint ein Naturgesetz zu sein, dass zwei zueinander ähnliche Krankheiten nicht zu gleicher Zeit im Organismus eines Lebewesens existieren können. Die stärkere löscht die schwächere aus. Da die induzierte Arzneimittelkrankheit stärker als die natürliche Krankheit ist, löscht sie die natürliche Krankheit aus. Die verbleibende Arzneimittelkrankheit kann vom Menschen leicht wieder abgeschüttelt werden, da die Gabe durch Verdünnung und Potenzierung ungeheuer klein ist.  – soweit der theoretische Ansatz oder sollte man besser sagen das Modell, das wir uns von der Beobachtung der Natur machen.

In Deutschland gibt es sowohl Heilpraktiker wie Ärzte, die klassisch-homöopathisch arbeiten. Bei Ärzten wird die schulmedizinische Ausbildung umfangreicher sein, doch auch Heilpraktiker werden vor ihrer Zulassung einer strengen gesundheitsamtlichen Prüfung schulmedizinischer Kenntnisse unterzogen. In bestimmten Fällen wird ohnehin mit Fachärzten zusammengearbeitet (z.B. Röntgenuntersuchungen). Heilpraktiker haben dafür mehr Möglichkeiten, sich schon früh in ihrer Ausbildung intensiv mit ganzheitlichem Denken und alternativen Therapieformen auseinanderzusetzen. Ganz besonders für die Homöopathie ist eine gründliche, mehrjährige Ausbildung erforderlich. Aus unserem Gesundheitssystem sind qualifizierte Heilpraktiker/innen nicht mehr wegzudenken.

Meine klassische homöophatische Ausbildung am Institut für klassische Homöophatie und Heilkunde in Hamburg habe ich im September 2011 um eine Hospitation in der homöophatischen Abteilung des Krankenhauses Clinica Santa Croce in der Südschweiz ergänzt. Die Klinik geniest international einen hervorragenden Ruf in der Behandlung schwerster chronischer Erkrankungen bis hin zum Krebs. www.clinicasantacroce.ch

Um praxisnah und erfolgreich behandeln zu können, war und ist es für mich sehr wichtig zu lernen, wie die Kollegen in der Klinik genau in den einzelnen Fällen vorgehen.
Ständige Weiterbildung durch Fachseminare ergänzt meine Ausbildung.

Die Vorgehensweise in der hömöophatischen Behandlung beinhaltet zunächst eine ausführliche Anamnese, also eine systematische Erhebung der Krankheitsgeschichte des Patienten.
Hierbei wird auf Allgemeinsymptome, Verlauf, Eigentümlichkeiten, Kausalitäten und Modalitäten besonderer Wert gelegt. Ebenso wird nach der Krankheitsgeschichte in der Herkunftsfamilie gefragt. Eine Erstanamnese ist sehr umfangreich und kann mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Danach werden die Symptome geordnet und bewertet und versucht ein Bild oder eine Gestalt des erkrankten Menschen mit einem roten Faden zu finden.
Durch Repertorisation der Symptome wird eine dem Krankheitsbild ähnliche Arznei verschrieben, die im günstigen Falle den Patienten insgesamt heilt.

Die Psychokinesiologie ist eine weitere faszinierende und sehr effektive Methodik mit dem Unterbewusstsein des Patienten in Kontakt zu treten, um tief sitzende Blockaden an die Oberfläche zu holen und zu lösen.

Eine Behandlung läuft in etwas wie folgt ab:

Es ist erforderlich, Zeit, Umstände und Gefühle der zugrunde liegenden Konflikte zu diagnostizieren.
Dies ist mit Hilfe des kinesiologischen Muskel- oder Armlängentests möglich.
Die PatienIn spricht dabei ihre eigenen Erinnerungen und Gefühle aus, so dass ein ‚Dialog zwischen dem Unterbewusstsein' der PatienIn und dem Therapeuten stattfindet.
Auch ist es wichtig zu erfahren, ob die zugrunde liegenden Gefühle eigene Gefühle oder (unbewusst) von anderen übernommene Gefühle sind und als eigene erlebt werden. Bei übernommenen Gefühlen liegt meist eine familiäre Verstrickung zugrunde, die es zu lösen gilt.
Sind PatienIn und Therapeut bei der Ursprungssituation angelangt, bestehen verschiedene Möglichkeiten den ursächlichen Konflikt aufzulösen:

  • Entkopplung durch Farbbrillen und Augenbewegungen (EMDR)
  • Entkopplung durch Klopfakupressur

Bei diesen Verfahren entstehen neue, heilsame Verbindungen im Nervensystem; alte, ungesunde Verbindungen werden nicht weiter genutzt und lösen sich mit der Zeit auf.
Die Behandlung ist beendet, wenn der gesamte Organismus des PatienIn zu dem Zeitpunkt keine testbaren Schwächen mehr aufzeigt und sie sich in einem tiefen Entspannungszustand befindet. Dieser Zustand wird auch Yin-Zustand genannt und kann meist zu tiefer Heilung führen.
Nach meiner Erfahrung liegen insbesondere bei Patienten mit schweren Pathologien Blockaden in der Form vor, dass das Unterbewusstsein eine tiefe Heilung verhindert und vermeindlich durch die Krankheit ein Zugewinn vorliegt und somit jeglichen therapheutischen Ansatz, ob nun schulmedizinisch, komplementär oder alternativ zumindest sehr erschwert oder sogar gänzlich unmöglich machen kann.
Gerade diese Formen der Blockaden sind sehr gut mit der Psychokinesiologie aufdeckbar und zu lösen, damit die ausgewählte Therapie überhaupt greifen kann.

Ein neues hochmodernes farbcodiertes Sonografiegerät steht  für diagnostische Aufgabenstellungen des Abdominalbereichs ebenso wie für kardiovaskuläre Untersuchungen, aber auch für die Verlaufs-Beurteilung nach Theraphie in der Praxis bereit.
Zum weiteren Praxisinventar gehören ein großes Forschungsmikroskop der Firma Zeiss incl. Dunkelfeldmikroskopie für die Lebenduntersuchung von Blut und sonstigen Körperflüssigkeiten, ein Irismikroskop, ein EKG-Gerät und weitere labortechnische Einrichten zur Bestimmung von pH-Wert, Redox-Spannung und Leitwert zur Blut-, Urin- und Speicheluntersuchung nach Prof. Vincent, sowie labortechnische Einrichtungen zur Bestimmung des qualitativen Schwermetallnachweises im Urin.

 

Leistungskatalog

Klassische Homöopathie

Klangtherapie

ORGON-Therapie

angewandte Neurobiologie mit

- Psychokinesiologie (PK)

- Regulationsdiagnostik (RD)

- Mentalfeldtherapie (MFT)

Iridologie (Irisdiagnostik)

Dunkelfeldmikroskopie

Ultraschalluntersuchung

Urin- und Stuhluntersuchung

Schwermetallbelastungsuntersuchung

Bioterrainuntersuchung nach Prof.Vincent

(ph, Redox, Leitwert)

Schüssler Salze

Bachblüten

Spagyrik

 

(Termin nach Vereinbarung)

 

 

 

 

.

 
 
 

 
 


Praxis für klassische Homöopathie und angewandte Neurobiologie

home Stubber Weg 4
23847 Schiphorst


Tel. 04536 202462
helfenrath@online.de